bedeckt München

Klub-WM:Als Weltmeister zum Boxing-Day-Gipfel

Club World Cup - Final - Liverpool v Flamengo

Nächste Trophäe: Jürgen Klopp mit dem Weltpokal.

(Foto: Kai Pfaffenbach/Reuters)

Jürgen Klopp gewinnt mit dem FC Liverpool den Weltpokal - ohne allzu lange Pause geht es jedoch in der Premier League weiter.

Im Konfettiregen von Doha schloss Jürgen Klopp Frieden mit der zuvor kritisierten Winterreise in die Wüste: "Es war eine wundervolle Nacht für den Klub", schwärmte der Trainer des FC Liverpool nach dem erstmaligen Gewinn der Klub-WM, "ich wusste vorher nicht, wie es sich anfühlen würde. Jetzt weiß ich:Es ist herausragend und sensationell." Liverpool setzte sich im Finale 1:0 nach Verlängerung gegen den südamerikanischen Copa-Gewinner CR Flamengo aus Rio de Janeiro durch. Nach dem Gewinn der Champions League und des europäischen Supercups war es für die Reds der dritte internationale Titel 2019.

Das Endspiel wurde entschieden durch ein Tor des früheren Hoffenheimers Roberto Firmino (99.), der schon beim Halbfinalsieg gegen Al-Hilal Riad den Last-minuteSiegtreffer erzielt hatte. Zeit zum Feiern blieb aber kaum. Bereits am Donnerstag, dem "Boxing Day", muss die stark strapazierte Klopp-Elf als Tabellenerster der Premier League zum Gipfeltreffen beim Zweiten Leicester City antreten, der am Samstag bei Manchester City 1:3 verlor. Bei einem Sieg in Leicester hätte Liverpool bereits 13 Punkte Vorsprung auf Platz zwei - plus ein Nachholspiel. Und auch wenn die Klub-WM den Briefkopf hübsch ergänzt, liegt die Priorität klar auf dem ersten Meistertitel seit 1990. "Wir müssen gesund zu Hause ankommen und schon im Flieger regenerieren", betonte Klopp.

© SZ vom 23.12.2019 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema