bedeckt München 23°

Jérôme Boateng:Elf Nachbarn

Auf gute Nachbarschaft! Und dies war nur eines von unzähligen Solidaritäts-Plakaten für Jérôme Boateng im Augsburger Stadion.

(Foto: Matthias Schrader/AP)

"Mich hat das nicht sonderlich beschäftigt": Der Bayern-Profi reagiert gelassen auf den Gauland-Eklat. Vielfalt ist in der Nationalelf längst Selbstverständlichkeit.

Von Benedikt Warmbrunn, Augsburg

Das kleine Stück Deutschland passte Jérôme Boateng ausgezeichnet, er hatte es sich über seinen muskulösen linken Arm geschoben, hinauf über den Ärmel seines Trikots. Schwarz, rot, gold, und auf dem roten Streifen stand: "Spielführer". 19 Minuten lang trug Boateng am Sonntag dieses kleine Stück Deutschland, 19 Minuten war er Kapitän der Nationalelf, 19 Minuten war er der erste Repräsentant der Fußballnation. Dann übergab Jérôme Boateng aus Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf die Kapitänsbinde an Benedikt Höwedes aus Haltern am See.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FinCEN-Files
Die Deutsche Bank, die russischen Milliarden - und die Rolle des Chefs
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Afrikanische Schweinepest Deutschland
Landwirtschaft
Großer Mist
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Halle
Halle-Prozess
25 Minuten Dunkelheit
Zur SZ-Startseite