Handball:Flensburg-Spiel in Hannover abgesagt

Das für Samstagabend angesetzte Handball-Bundesligaspiel von Flensburg-Handewitt bei TSV Hannover-Burgdorf ist wegen weiterer Impfdurchbrüche im Flensburger Team abgesagt worden. Nachdem am Vortag Kreisläufer Simon Hald positiv auf Corona getestet und in häusliche Quarantäne geschickt worden war, seien weitere PCR-Testungen im Team und im Umfeld vorgenommen worden. Dabei wurden "vier Betroffene" ermittelt, die nach SG-Angaben "leichte bis keine Symptome aufweisen". Das Quartett sei vollständig geimpft und habe sich in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt in häusliche Quarantäne begeben, teilten die Flensburger mit.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB