Handball:Bundestrainer Prokop: Kein Maulkorb für deutsche Handballer

Handball
Muss seinen EM-Kader noch verkleinern: Handball-Bundestrainer Christian Prokop. Foto: Damir SENCAR/HINA/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Dortmund (dpa) - Trotz der schlechten Erfahrung bei der Heim-Weltmeisterschaft verzichtet Bundestrainer Christian Prokop auf einen Maulkorb für die deutschen Handballer vor der am Freitag anstehenden Kader-Reduzierung für die EM 2020.

"Das würde zu weit gehen, sie beispielsweise zu bevormunden, welche Statements sie abgeben dürfen", sagte Prokop der Deutschen Presse-Agentur.

Bei der Weltmeisterschaft hatte Rechtsaußen Tobias Reichmann vom Bundesligisten MT Melsungen via Instagram deutliche Kritik an seiner Nichtberücksichtigung geübt und damit für viel Wirbel gesorgt. Prokop will seinen Spielern dennoch keine Vorgaben für eventuelle Unmutsbekundungen in den sozialen Netzwerken machen. "Da ist jeder Spieler intelligent genug, den richtigen Kommunikationsweg zu suchen", sagte der Bundestrainer.

Prokop wird den derzeit 28-köpfigen EM-Kader am Freitag um mindestens zehn Akteure reduzieren. Dabei werden einige prominente Härtefälle erwartet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB