bedeckt München 17°

Fußball-WM:Neyhaar und die tausend Frisuren

Spaghetti-Look, Wikinger-Bärte oder Silberspitzen: Die Frisuren bei dieser Weltmeisterschaft sind vielfältig - manch ein Spieler sieht von Spiel zu Spiel ganz anders aus.

Von Dominik Schelzke

11 Bilder

-

Quelle: AFP

1 / 11

Dort, wo die Fußballkunst stattfindet, wird die richtige Länge gesucht, es wird getrimmt und geschnitten. Denn auf dem Platz liegt die Wahrheit, das ist eine unumstößliche Weisheit im Fußball, und die Wahrheit will auf einer weichen Wiese liegen. Doch nicht nur der Rasen bedarf einer fürsorglichen Pflege, um das ansehnliche Spiel zu ermöglich, auch der moderne Fußballer achtet verschärft auf sein Äußeres: Es wird die richtige Haarlänge gesucht, es wird getrimmt und geschnitten. Bei der WM in Russland gibt es Profis, die mit ihrer Frisur besonders auffallen. Eine Auswahl.

Mexico v Sweden: Group F - 2018 FIFA World Cup Russia

Quelle: Getty Images

2 / 11

Javier Hernandez

Vor dem Anpfiff im letzten Gruppenspiel der Mexikaner sah Javier Hernandez so aus, wie die Fans ihn kennen. Nur wenig später sollte sich ein anderes Bild von Chicharito ergeben. Vor dem Spiel gegen Schweden: Die Gebete eines jungen Mannes vor einem Fußballspiel. Fünf Tage später ...

World Cup - Round of 16 - Brazil vs Mexico

Quelle: REUTERS

3 / 11

Javier Hernandez

... die Gebete eines erblondeten Mannes vor einem Fußballspiel.

Panama v Tunisia: Group G - 2018 FIFA World Cup Russia

Quelle: Getty Images

4 / 11

Roman Torres

Um in den Sportmedien Beachtung zu finden, kann man verschiedene Wege wählen: Fußballspieler werden, ein Außenseiterteam als Kapitän anführen oder eine ungewöhnliche Frisur tragen. Roman Torres erfüllt sicherheitshalber alle drei Kriterien. Dass der WM-Neuling Panama in den Erinnerungen der Zuschauer bleiben wird, liegt nicht nur an Torres' Frisur - aber schon auch ein bisschen.

World Cup - Group D - Iceland vs Croatia

Quelle: REUTERS

5 / 11

Aron Gunnarsson

Um das Image der Isländer zu verbildlichen, hat sich Kapitän Aron Gunnarsson schon bei der EM 2016 einen wuchtigen Vollbart stehen lassen. Wild, zäh und furchtlos - aber eben auch ziemlich kratzig. Gunnarsson klagte schon in Frankreich über den heftigen Juckreiz.

Germany Training And Press Conference

Quelle: Getty Images

6 / 11

Jérôme Boateng

Jérôme Boateng (r.) trat mit gänzlich neuer Frisur zur WM an: Er hatte sich die Haare silbern färben lassen, eine bislang wenig verbreitete Variante im Profi-Fußball (siehe links).

-

Quelle: AFP

7 / 11

Marouane Fellaini

Marouane Fellainis Afro ist inzwischen als Klassiker einzustufen. So klassisch, dass er eine ganze Generation von Fußballern in ihrer Frisurenwahl beeinflussen könnte (siehe Axel Witsel).

-

Quelle: AFP

8 / 11

René Higuita

Aus Kolumbiens Fußballern denjenigen mit der schönsten Haarpracht herauszupicken, ist eine schwierige Herausforderung. "Der Junge" gegen "den Skorpion", Carlos Valderrama gegen René Higuita. Wer soll das schon entscheiden können? Sicher sagen lässt sich nur: James mit seiner Gel-Tolle hat keine Chance.

-

Quelle: AFP

9 / 11

Neymar

Und dann ist da noch die haarige Dreifaltigkeit des Neymar da Silva Santos Júnior: Vom Spaghetti-Look ...

-

Quelle: AFP

10 / 11

Neymar

... über den Boyband-Frontsänger ...

-

Quelle: AP

11 / 11

Neymar

... zum Pfeil. Der Brasilianer zeigt bei dieser WM fast so viele Frisuren wie Übersteiger.

© SZ.de/tbr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema