bedeckt München 29°

Formel E:Acht Rennen in Tempelhof

Die Elektro-Rennserie wird die Saison in Berlin wieder fortsetzen - auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof soll zwischen dem 5. und 13. August die Entscheidung über den Titel fallen.

Die Elektro-Rennserie Formel E wird den Rennbetrieb in Berlin wieder aufnehmen - mit dem Mammutprogramm von sechs Rennen binnen acht Tagen. So soll auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof zwischen dem 5. und 13. August die Entscheidung über den Titel fallen. Das teilten der Automobilweltverband Fia und die Rennserie mit. Die Saison ruht seit dem 13. März wegen der Corona-Pandemie. Nun soll es am 5. und 6. August mit zwei Rennen in Berlin wieder losgehen, es folgen der 8. und 9. sowie der 12. und 13. August. Die Saison wird dann insgesamt elf Rennen umfasst haben, die Serie war im November in Saudi-Arabien in die Meisterschaft gestartet. Nach Übereinkunft mit den deutschen Gesundheitsbehörden werden die sechs Rennen hinter verschlossenen Toren gefahren. Zudem werden weitere Maßnahmen getroffen, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten. Es dürfen beispielsweise nicht mehr als 1000 Menschen gleichzeitig am Ort sein. "Der Showdown dieser Saison ist ein beispielloses Sportereignis", schrieben Fia und Formel E. Im Klassement führt der Portugiese António Félix da Costa. Bester Deutscher ist der 22 Jahre alte Maximilian Günther aus Bayern auf dem vierten Platz.

© SZ vom 18.06.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema