bedeckt München 25°

FC Liverpool:Sechste Heimpleite in Serie

Für den englischen Fußballmeister FC Liverpool droht die Saison zur Katastrophenspielzeit zu werden. Drei Tage vor der Champions-League-Begegnung gegen RB Leipzig setzte das Team von Trainer Jürgen Klopp die Niederlagenserie in Anfield fort und unterlag dem abstiegsgefährdeten FC Fulham 0:1 (0:1). Nach dem sechsten verlorenen Heimspiel nacheinander könnte Liverpool den Anschluss an die Champions-League-Plätze verlieren.

Auf die Frage einer Fernsehreporterin, ob Fulham den Sieg mehr gewollt hätte, reagierte Klopp mit Sarkasmus. "Der Gewinner hat immer Recht", sagte er verärgert. "Meine Jungs wollten es. Es ist leicht zu sagen, jemand der gewonnen hat, wollte es mehr. Ich glaube nicht, dass das unser Problem ist." Den Siegtreffer für Fulham erzielte Mario Lemina (45. Minute). Die Reds wirkten erneut unsicher und harmlos im Angriff. "Wir sind in dieser Saison nie in Schwung bekommen", sagte Klopp etwas ratlos. "Die Jungs haben es immer noch drauf, aber sie können es gerade nicht zeigen. Es wäre ein Meisterstück rauszufinden, wie man das über Nacht ändern könnte." Sechs Heimniederlagen in einer Spielzeit kassierte Liverpool zuletzt 1953/54, danach stieg der Klub als Tabellenletzter ab. Dieses Risiko besteht nicht, aber die Krise verschärft sich. Von den letzten 14 Liga-Spielen haben die Reds nur drei gewonnen.

Ausgerechnet im Lokalderby riss bei Tabellenführer Manchester City die Siegesserie. Nach 21 Pflichtspielerfolgen verlor City gegen Manchester United 0:2 (0:1). Der Vorsprung vor dem Stadtrivalen auf Platz zwei beträgt aber noch beruhigende elf Punkte. Bruno Fernandez (2., Foulelfmeter) und Luke Shaw (50.) trafen für United.

© SZ vom 08.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB