bedeckt München 16°

FC Bayern: Versammlung verlegt

Der FC Bayern verschiebt seine Jahreshauptversammlung wegen der Coronavirus-Pandemie ins kommende Jahr. Wie der deutsche Fußball-Meister am Mittwoch mitteilte, soll diese am 15. April im Audi Dome in München abgehalten werden. Normalerweise findet die Jahreshauptversammlung des Vereins jährlich im November statt, was in diesem Jahr nicht möglich sei. "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Oberste Priorität hat für uns die Gesundheit unserer Mitglieder. Deshalb und natürlich auch aufgrund der momentanen Corona-Regelungen der bayerischen Staatsregierung im Hinblick auf Großveranstaltungen können wir die Jahreshauptversammlung als Präsenzveranstaltung nicht mehr im Jahr 2020 realisieren", sagte Präsident Herbert Hainer. "Da die Durchführung als Präsenzveranstaltung für uns aber ebenfalls eine hohe Bedeutung hat, haben wir uns entschieden, die Versammlung in den April 2021 zu verschieben. Die Jahreshauptversammlungen des FC Bayern leben traditionell von der Anwesenheit und dem Miteinander der Mitglieder sowie auch von ihrer Emotionalität - diese Kultur möchten wir unbedingt beibehalten", führte der 66-Jährige aus. Eine digitale Versammlung ist laut Hainer "kein adäquater" Ersatz. "Allerdings beschäftigen wir uns natürlich auch mit dieser Option, da heute noch niemand von uns weiß, wie die Situation im Frühjahr tatsächlich aussehen wird", sagte der Nachfolger von Uli Hoeneß.

© SZ vom 24.09.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite