bedeckt München 25°

FC Barcelona:Fehlstart für Setién

Kaum zwei Wochen im Amt, erlebt der neue Trainer Quique Setién beim spanischen Fußball-Meister FC Barcelona die erste Krise. "Sehr, sehr beunruhigend" fand die Zeitung Sport die 0:2 (0:0)-Pleite der Katalanen beim FC Valencia. "Außer durch ein Wunder wird Barça keinen der großen Titel gewinnen", prognostizierte Marca bereits nach dem dritten Spiel des Nachfolgers von Ernesto Valverde. Drei Tage nach der Beinahe-Blamage in der Copa del Rey beim Drittligisten UD Ibiza (2:1) enttäuschte das Team um Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen - und fremdelt offenbar mit dem Trainer. "Da sind Sachen, die haben sie nicht verstanden, oder wir haben sie nicht gut genug erklärt", sagte Setién. Dass Barça nicht schon zur Pause zurücklag, war ter Stegen zu verdanken. Der Ex-Gladbacher parierte einen Foulelfmeter von Maxi Gómez (12.). Ein Eigentor von Jordi Alba (48.) und ein Treffer von Gómez (77.) bedeuteten aber die Entscheidung zugunsten von Valencia.

© SZ vom 27.01.2020 / SID

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite