bedeckt München 20°
vgwortpixel

FC Augsburg:Wohltuende Quote

32 Tore in 67 Spielen: Der isländische Stürmer Alfred Finnbogason verlängert wie erwartet beim FCA. Nach einer langwierigen Verletzung könnte er zum Bundesliga-Auftakt in Dortmund sein Comeback geben.

Der FC Augsburg hat den Vertrag von Stürmer Alfred Finnbogason vorzeitig um zwei Jahre bis 2022 verlängert. Das teilte der schwäbische Fußball-Bundesligist zwei Tage vor Beginn der neuen Meisterschaftssaison mit. Der 30 Jahre alte Isländer ist seit 2016 beim FCA und war seitdem trotz häufiger und langer Verletzungspausen mit seinen Toren ein Erfolgsgarant. "Es ist ein super Zeichen, dass Alfred Finnbogason von unserem Weg überzeugt ist und er seine Zukunft beim FCA sieht", sagte Geschäftsführer Stefan Reuter am Donnerstag zum Verbleib des Angreifers, den Finnbogason bereits im Mai im SZ-Interview angekündigt hatte.

Ebenso erfreut äußerte sich Trainer Martin Schmidt, der Finnbogason als "unheimlich wichtigen Spieler" bezeichnete. Finnbogason bestritt 67 Bundesligaspiele für Augsburg und erzielte dabei 32 Tore. "Das ist eine Torquote, die jedem Team gut tut", sagte Schmidt. "Ich bin seit mehr als drei Jahren beim FCA und erlebe trotz einiger Verletzungen die beste Zeit in meiner fußballerischen Laufbahn", äußerte Finnbagoson. "Meine beiden Kinder sind in Augsburg geboren und ich fühle mich in diesem Umfeld einfach unheimlich wohl. Daher freue ich mich, diesen Weg mit dem FCA weiter gehen zu können."

Nach dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal beim Viertligisten SC Verl, bei dem Finnbogason wegen einer Sehnenverletzung nicht mitwirken konnte, ist Augsburg am Samstag (15.30 Uhr) auswärts bei Titelkandidat Borussia Dortmund gefordert. Nach einer langwierigen Verletzung könnte Finnbogason ein Comeback beim FC Augsburg feiern.