bedeckt München

Fan-Krawalle:Uefa bestraft Russland mit EM-Ausschluss auf Bewährung

Nach den Attacken russischer Hooligans auf englische Fans im Stadion von Marseille zieht der europäische Fußballverband harte Konsequenzen.

Die Disziplinarkommission der Uefa hat EM-Teilnehmer Russland für die Fanausschreitungen im Stadion von Marseille hart bestraft. Im Wiederholungsfall wird die Mannschaft sofort aus dem Fußballturnier ausgeschlossen, zudem wurde eine Geldstrafe von 150 000 Euro verhängt, wie die Uefa mitteilte.

Diese Uefa-Anweisung gilt bis zum Ende des Turniers. Gegen die Entscheidung wird der russische Verband keinen Einspruch einlegen, sagte Sportminister Witali Mutko. Russland spielt am Mittwoch in Lille gegen die Slowakei. Das letzte russische Gruppenspiel gegen Wales findet am Montag in Toulouse statt.

Am Samstag hatten unmittelbar nach dem Abpfiff des 1:1 im Stade Velodrome russische Hooligans einen englischen Block gestürmt und die gegnerischen Fans angegriffen. Mehrere Menschen, darunter auch Kinder, flüchteten in den Innenraum. Zuvor hatte es in Marseille schwere Ausschreitungen gegeben, bei denen mindestens 35 Personen verletzt worden waren. Ein Engländer befindet sich weiterhin in kritischem Zustand.

© SZ.de/dpa/sid/fued
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema