bedeckt München 25°

Ex-Schalker in der MLS:Jermaine Jones wird New England zugelost

Jermaine Jones

Neu in New England: Jermaine Jones.

(Foto: Marius Becker/dpa)

Jermaine Jones wechselt in die USA. Doch der ehemalige Schalker spielt nicht wie geplant für Chicago Fire, sondern für New England Revolution. Das wurde per Losentscheid bestimmt.

Der ehemalige Schalker Profi Jermaine Jones spielt künftig in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) für New England Revolution. Der südlich von Boston in Foxborough im Bundesstaat Massachusetts beheimatete Klub stellte den WM-Teilnehmer am Montag vor.

Jones hatte zunächst für Chicago Fire spielen wollen, stimmte dann aber dann einem Losentscheid der MLS zwischen beiden Klubs zu. Zu diesem kam es, weil mehrere Klubs am Profi interessiert waren. Da die Spieler in den USA ihre Verträge mit der Liga und nicht mit den Klubs abschließen, entscheidet in solchen Fällen das Los.

Jones ist ein sogenannter "designated player", er fällt nicht unter die von der Liga für jeden Klub festgelegte Gehaltsobergrenze. Medien in den USA berichten, dass der gebürtige Frankfurter für die restlichen Monate des laufenden Jahres und das Jahr 2015 insgesamt rund 3,5 Millionen Euro verdienen soll. Zudem soll der Routinier eine Option für ein weiteres Jahr besitzen.

Der 32-Jährige spielte nach seinem Abschied aus Schalke in der Winterpause ein halbes Jahr für den türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul, der jedoch eine Option auf eine Vertragsverlängerung nicht zog. Seit der WM war Jones auf der Suche nach einem neuen Verein.