bedeckt München 20°

Europa League:Sevilla im Finale

Manchester United unterliegt 1:2

Die Europa-League-Spezialisten des FC Sevilla haben mit beeindruckender Effektivität die Titelträume von Manchester United beendet. Der Rekordsieger bezwang die favorisierten Red Devils im Halbfinale trotz teilweise klarer Unterlegenheit 2:1 (1:1) und steht vor dem insgesamt sechsten Triumph im zweithöchsten europäischen Wettbewerb. Der ehemalige Gladbacher Luuk de Jong (78.) beendete die Hoffnungen des englischen Rekordmeisters. Zuvor hatte Suso (26.) nach der United-Führung durch Bruno Fernandes (9., Foulelfmeter) ausgeglichen. Nach zwei Halbfinalniederlagen in den englischen Pokalwettbewerben hatte United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer betont, "dieses Gefühl nicht schon wieder erleben" zu wollen. Tatsächlich ging seine Elf wild entschlossen in die Partie, nach dem Seitenwechsel entwickelte sich die Partie zu einem Spiel auf ein Tor. Doch Sevillas Keeper Yassine Bounou rettete mehrmals glänzend. Das Siegtor von de Jong kam praktisch aus dem Nichts.

© SZ vom 17.08.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite