Englischer FA-Pokal:Fünf-Tore-Gala von City-Stürmer Erling Haaland

Stürmer Erling Haaland hat Manchester City fast im Alleingang ins Viertelfinale des englischen FA-Cups geschossen. Der norwegische Stürmer des englischen Fußballmeisters erzielte am Dienstagabend bemerkenswerte fünf Tore beim 6:2 (3:1)-Auswärtssieg gegen Luton Town. Vor der Pause gelang Haaland ein Hattrick, nach der Pause traf er zwei weitere Male - kurz nachdem Außenseiter Luton von 0:3 auf 2:3 verkürzt hatte.

Auffällig stark in Szene setzte sich bei City auch Mittelfeldspieler Kevin De Bruyne, der ebenso wie Haaland längere Zeit verletzt gefehlt hatte. Der Belgier bereitete die ersten vier der fünf Haaland-Tore in Luton vor. Mateo Kovacic schloss den Torreigen für City mit dem 6:2 ab.

Für Haaland soll der Fünferpack im Pokal nur der Anfang auf dem Weg zurück zu alter Stärke gewesen sein. "Ich komme wieder in Bestform. Endlich fühle ich mich gut, es ist ein unglaubliches Gefühl", sagte der Norweger nach seiner Tore-Show in Luton: "Es liegen aufregende Zeiten vor uns. Wir sind bereit, wieder anzugreifen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: