bedeckt München 17°

England:Partie von ManCity wegen Corona-Fälle  verschoben

Die Premier League registrierte in der Weihnachtswoche die höchste Zahl an Corona-Fällen bei den zwanzig Fußball-Klubs seit Beginn der wöchentlichen Testserien Ende August. Wie die Liga mitteilte, wurden bei 1479 Tests zwischen dem 21. und 27. Dezember insgesamt 18 mit dem Coronavirus infizierte Spieler oder Mitglieder der Betreuerteams ermittelt. Die zuvor meisten positiven Fälle hatte es mit 16 bei der elften Testserie zwischen dem 9. und 15. November gegeben.

Erst am Montag hatte Manchester City einen Corona-Ausbruch öffentlich gemacht. Nachdem bereits zu Weihnachten die Spieler Gabriel Jesus und Kyle Walker sowie zwei Mitglieder des Betreuerstabs infiziert waren, hatte die jüngste Testserie einige weitere positive Fälle erbracht. Die Liga hatte daraufhin das für Dienstagabend geplante Spitzenspiel Manchester Citys beim Tabellendritten FC Everton abgesagt und auf einen noch nicht festgelegten Termin verschoben. City ist nach dem Spielausfall vom sechsten auf den achten Tabellenplatz zurückgefallen, weil Aston Villa und der FC Chelsea durch ihr 1:1 im direkt Duell jeweils einen Punkt sicherten und am Klub vorbeizogen.

© SZ vom 30.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema