Eiskunstlauf:Fentz Elfter vor der Kür

Der dreimalige deutsche Eiskunstlauf-Meister, Paul Fentz aus Berlin, muss um seine Olympia-Qualifikation bangen. Bei der Nebelhorn-Trophy in Oberstdorf, der letzten internationalen Möglichkeit, sich die Teilnahme für die Winterspiele in Peking zu sichern, liegt Fentz, 29, nur auf dem elften Platz nach dem Kurzprogramm. In der Kür am Freitagnachmittag muss er noch mindestens zwei vor ihm platzierte Eiskunstläufer überholen. "Ich bin nicht hundertprozentig fit und habe drei verschiedene Verletzungen, unter anderem eine Adduktorenzerrung", sagte Fentz. "Aber da muss ich durch." Im Kurzprogramm missglückte sein Vierfach-Toeloop. Zur Halbzeit liegt der US-Amerikaner Vincent Zhou, der zwei Vierfachsprünge präsentierte, mit großem Vorsprung in Führung.

© SZ vom 24.09.2021 / bkl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB