Eintracht Frankfurt:Rode fehlt länger

Eintracht Frankfurt muss kurz nach dem Saisonauftakt einen gravierenden Ausfall kompensieren. Die Hessen können vorerst nicht mit Kapitän Sebastian Rode rechnen. Der Mittelfeldspieler hat sich einem arthroskopischen Eingriff am linken Knie unterzogen und fällt bis auf Weiteres aus, wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte. Wie lange genau, das lasse sich noch nicht prognostizieren, hieß es. Sebastian Rode selbst schrieb bei Twitter, dass er "in den kommenden Wochen nicht auf den Platz zurückkehren und dem Team helfen" könne. "Zwei Wochen werden nicht reichen", mutmaßte Trainer Oliver Glasner vor den Medien am Donnerstagmittag. Denkbar wäre sogar, noch Verstärkung auf dem Spielermarkt zu suchen. Ob sich die Eintracht nach Ersatz für den 30-jährigen Rode umsieht, ließ der Coach aber offen. Rode hatte bereits bei der 2:5-Niederlage der Frankfurter zum Bundesliga-Auftakt am vergangenen Samstag bei Borussia Dortmund wegen seiner Knieprobleme gefehlt. Am Samstag (15.30 Uhr) empfangen die Hessen den FC Augsburg.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB