bedeckt München 21°

Dritte Liga:Unterhaching 1:1 in Köln

Die SpVgg Unterhaching hat am Montagabend wohl ihre letzte Chance auf einen Verbleib in der dritten Liga verspielt: Trotz einer Führung reichte es in der Partie bei Viktoria Köln nur zu einem 1:1. Die Mannschaft von Trainer Arie van Lent hat nun acht Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Zu Beginn hatten die Gastgeber zwar leichte Vorteile, die Unterhachinger konnten allerdings klare Torchancen unterbinden. Im Angriff schien die Mannschaft zunächst so harmlos wie zuletzt zu sein, doch plötzlich lag der Ball im Netz: Kapitän Markus Schwabl hatte sich nach einem Einwurf bis zur Grundlinie durchgespielt, passte scharf nach innen, wo Niclas Anspach seinem Gegenspieler enteilte und aus kurzer Distanz einschob (40.). Mitten in eine gute Phase der Kölner hinein fegte ein Schneeschauer über den Sportpark Höhenberg, das Spiel stand kurz vor einer Unterbrechung. Mit orangefarbenem Spielball entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Haching schien den Sieg auf dem Silbertablett serviert zu bekommen: Köln lud die SpVgg zu guten Kontermöglichkeiten ein, die ungenutzt blieben, dann sah Viktorias Angreifer Timmy Thiele auch noch Gelb-Rot (75.). Trotzdem gelang Michael Schultz per Kopfball der Ausgleich (86.).

© SZ vom 06.04.2021 / cal
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB