Dritte Liga:Herafs Türkgücü-Debüt in Freiburg

Durch die Absage des Drittliga-Derbys gegen den TSV 1860 sind die Spieler von Türkgücü München möglicherweise einer weiteren Infektionskette entgangen - so konnten sie am Montag zu ihrem ersten Spiel im Kalenderjahr aufbrechen. Die abstiegsbedrohte Mannschaft, aktuell auf Rang 17, tritt am Dienstagabend beim SC Freiburg II an (19 Uhr, Dreisamstadion). Der neue Trainer Andreas Heraf will vor seinem Debüt weiterhin nicht verraten, wer ihm zur Verfügung steht; er sagt lediglich, dass der bundesliga-erfahrene Mergim Mavraj, einer von zwei positiv getesteten Spielern in der vorvergangenen Woche, noch Probleme habe und nicht mit nach Freiburg gereist sei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB