bedeckt München

DOSB:Hörmann warnt vor Milliardenverlusten

DOSB-Präsident Alfons Hörmann macht sich wegen der Finanzprobleme von Verbänden und Vereinen große Sorgen um die Zukunft des deutschen Sports. Er rechnet mit riesigen Verlusten und Herausforderungen in der Zeit nach der Corona-Krise: "Schon bei den Verbänden wird es sich am Ende wohl um eine dreistellige Millionensumme handeln. Betrachtet man aber den gesamten Sport mit Events und Liga-Betrieben, mit Weltcups und Weltmeisterschaften, dann geht der Schaden wohl schnell in den Milliardenbereich", sagte Hörmann. Der DOSB hat eine Erhebung über die Finanznöte der Verbände eingeleitet: "Es kursieren ja die abenteuerlichsten Zahlen. Für uns ist es schwierig, mit Bund und Ländern über Hilfsmodelle zu reden, wenn man nicht zumindest ungefähr die Schadenshöhe kennt", so Hörmann.

© SZ vom 23.04.2020 / SID
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema