Doping im FußballVon Kortison bis Cannabis

Nicht erst seit dem verspäteten Test zweier Hoffenheimer Profis spielt Doping im deutschen Fußball eine Rolle. Ein Rückblick in Bildern.

Nicht erst seit dem verspäteten Test der Hoffenheimer Profis Christoph Janker und Andreas Ibertsberger spielt Doping im deutschen Fußball eine Rolle. Ein Rückblick in Bildern.

5. Januar 1995: Roland Wohlfahrth (VfL Bochum) wird beim Hallenturnier in Leipzig positiv auf das Stimulansmittel Norephedrin getestet. Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig räumt anschließend ein, den Appetitzügler Recatol/N ohne Wissen des Vereins eingenommen zu haben. Urteil: Zwei Monate Sperre für Wohlfarth.

sid/Foto: Imago

22. Februar 2009, 20:092009-02-22 20:09:00 ©