bedeckt München 11°

DFB-Pokal:Regensburg eröffnet Viertelfinale gegen Bremen

Der Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg eröffnet gegen den SV Werder Bremen das Viertelfinale des DFB-Pokals. Der DFB setzte das Heimspiel der Oberpfälzer gegen den Bundesligisten für Dienstag, 2. März (18.30 Uhr/Sport1), an. "Dass wir im Viertelfinale stehen, ist für uns etwas ganz Besonderes. Jetzt bekommen wir nochmal einen Bundesligisten mit viel Tradition. Das Spiel ist zu Hause - überragend. Wir freuen uns", kommentierte Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic nach der Viertelfinal-Auslosung. Im Achtelfinale besiegten die Regensburger den 1. FC Köln überraschend im Elfmeterschießen.

Ebenfalls an dem Dienstag findet das Viertelfinal-Topspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund statt, das von 20.45 Uhr an in der ARD zu sehen ist. Am Mittwoch, 3. März (20.45 Uhr), findet die zweite Bundesliga-Begegnung zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg statt. Den vierten Halbfinalisten ermitteln am selben Tag (18.30 Uhr) der Viertligist Rot-Weiss Essen und Holstein Kiel. Der Zweitligist hatte in der zweiten Runde Titelverteidiger Bayern München besiegt. Die Halbfinalspiele werden am Wochenende 1./2. Mai ausgetragen, Das Endspiel in Berlin wurde in dieser Corona-Saison auf den Feiertag Christi Himmelfahrt (13. Mai) gelegt.

Am Mittwoch gab Regensburg zudem bekannt, den Vertrag mit Ersatztorhüter Alexander Weidinger um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert zu haben. Der 23 Jahre alte gebürtige Regensburger durchlief nahezu alle Teams des eigenen Nachwuchsleistungszentrums und ist seit der Saison 2018/19 Teil des Profikaders. "Alex hat in den vergangenen Jahren stetig Fortschritte in seinem Torwartspiel gemacht, sich vom eigenen Nachwuchsspieler zur Nummer zwei in unserem Profikader hochgearbeitet und bei seinen Zweitligaeinsätzen in der abgelaufenen Spielzeit gezeigt, dass er diese Position auch vollkommen zurecht inne hat", sagte Geschäftsführer Christian Keller.

© SZ vom 11.02.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema