Tennis:Alcaraz droht längere Pause

Tennis: Aufgabe in Rio: Der spanische Weltranglisten-Zweite Carlos Alcaraz ist verletzt.

Aufgabe in Rio: Der spanische Weltranglisten-Zweite Carlos Alcaraz ist verletzt.

(Foto: Andy Wong/dpa)

Wimbledon-Champion Carlos Alcaraz hat beim Tennis-Turnier in Rio de Janeiro in seinem Erstrunden-Match bereits nach wenigen Minuten aufgeben müssen. Der spanische Weltranglisten-Zweite knickte im ersten Spiel der Partie beim Stand von 15:15 um. Danach versuchte Alcaraz (20) zwar noch weiterzuspielen, musste wenig später aber passen. Wie schwer sich der Spanier verletzt hat, ist noch unklar.

"Ich werde meinen Knöchel untersuchen lassen und dann werden wir sehen, ob es etwas Ernstes ist oder nicht", sagte Alcaraz. Dann wird sich auch zeigen, ob er seinen Titel beim Masters-1000-Turnier in Indian Wells vom 6. bis 17. März verteidigen kann.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: