Bundesliga, 34. Spieltag"Wir melden uns vom Abgrund"

Das große Abstiegsfinale, van Gaals Furcht vor der Bierdusche, ein brisantes Papierkugel-Derby und Wolfsburger Geilheiten. Die Bundesliga-Vorschau.

1. FC Nürnberg - 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr)

"Hallo, hier ist Nürnberg, wir melden uns vom Abgrund." So begann Radioreporter Günther Koch (Bild) im Abstiegsfinale 1999 kurz vor Spielende seine Live-Einblendung aus dem Frankenstadion. Die "Stimme Frankens" bebte. Gerade hatte Nürnbergs Frank Baumann aus fünf Metern den schon am Boden liegenden Freiburger Torwart Richard Golz angeschossen. Es war zum Verzweifeln. Gerade hatte man in Nürnberg von den dramatischen Wendungen der Spiele in Frankfurt und Bochum erfahren. Es war zum Verrücktwerden. Am Ende stieg der Club, der vor dem 34. Spieltag schon so gut wie gerettet schien, in die zweite Liga ab.

Im Abstiegsfinale 2010 steht der FCN vor dem 34. Spieltag wieder mal bedrohlich nah am Abgrund, durch zuletzt vier Niederlagen in Serie sind die Franken vom sicheren Weg in Richtung Klassenerhalt abgekommen. Trainer Dieter Hecking gibt sich schwindelfrei: "Ich bin überzeugt, dass wir gewinnen. Die Mannschaft hat Vertrauen verdient und ist in der Lage, Köln zu schlagen", sagt er. Doch während des entscheidenden Spiels gegen Köln werden die Fans wieder bibbern und bangen. Viele werden voll Sorgen und dunkler Erinnerungen das Zwischenergebnis der Konkurrenten im Blick behalten - die diesmal zwar nicht in Frankfurt spielt, aber erneut in Bochum, wie 1999. Bei einem Sieg ist der Club mindestens in der Relegation, wenn Hannover nicht gewinnt, ist sogar Platz 15 drin. Bei einem Remis oder einer Niederlage droht allerdings der direkte Abstieg.

Foto: dpa

7. Mai 2010, 13:192010-05-07 13:19:00 ©