bedeckt München
vgwortpixel

Australian Open:Roger Federer - der alte Mann kriegt seinen Moment

Roger Federer freute sich wie ein junger Mann - so ein Match brauchte er mal wieder.

(Foto: AFP)

Mischa Zverev hat einen Gegner: Roger Federer liefert sich ein intensives Match mit dem Japaner Nishikori und fordert nun den Deutschen.

Wunschgegner Roger Federer trifft im Viertelfinale der Australian Open an diesem Dienstag auf Mischa Zverev. Der langjährige Tennis-Weltranglisten-Erste aus der Schweiz besiegte den Japaner Kei Nishikori am Sonntag 6:7 (4:7), 6:4, 6:1, 4:6, 6:3. Federer konnte das erste Grand-Slam-Turnier der Saison schon viermal gewinnen, beendete wegen Knieproblemen seine Saison im Vorjahr aber schon im Juli.

Mischa Zverev hatte ein Match gegen den 35-Jährigen als Traum bezeichnet, nachdem er mit dem Erfolg über den aktuellen Weltranglisten-Ersten Andy Murray sein erstes Grand-Slam-Viertelfinale erreicht hatte.

US-Open-Sieger Stan Wawrinka ist derweil mit einem Dreisatzerfolg ins Viertelfinale eingezogen. Der an Position vier gesetzte Schweizer zeigte sich beim 7:6 (7:2), 7:6 (7:4), 7:6 (7:4) gegen den Südtiroler Andreas Seppi vor allen Dingen in den Tiebreaks nervenstark.

Tennis Kerber erlebt bitteres Aus gegen Vandeweghe

Australian Open live

Kerber erlebt bitteres Aus gegen Vandeweghe

Eine unangenehme Gegnerin ist für die Deutsche im Achtelfinale zu viel. Gegen Coco Vandeweghe hat Angelique Kerbe in zwei Sätzen wenig Chancen.

Der 31-jährige Wawrinka, der das erste Grand-Slam-Turnier 2014 gewonnen hatte, trifft nun in der Runde der letzten acht auf Kohlschreiber-Bezwinger Gael Monfils (Frankreich/Nr. 12), der den ungesetzten Briten Daniel Evans mit 6:7 (4:7), 6:2, 6:4, 6:4 ausschaltete.

Bei den Frauen steht French-Open-Siegerin Garbiñe Muguruza im Viertelfinale und könnte dort auf Titelverteidigerin Angelique Kerber treffen. Die Weltranglisten-Siebte aus Spanien gewann 6:2, 6:3 gegen Sorana Cirstea aus Rumänien. Kerber muss am Sonntag noch gegen Coco Vandeweghe aus den USA spielen.