Australian Open:Nur Geimpfte in Melbourne

Bei den Australian Open dürfen nur geimpfte Tennisprofis mitspielen. Das bestätigte Turnierdirektor Craig Tiley knapp zwei Monate vor dem Auftakt des Grand-Slam-Turniers vom 17. bis 30. Januar. "Jeder auf der Anlage, die Fans, das gesamte Personal, die Spieler werden geimpft sein müssen", sagte Tiley. Australische Spitzenpolitiker hatten bereits im Oktober mehrmals erklärt, dass Ungeimpfte wahrscheinlich nicht am sportlichen Höhepunkt auf der Tennis-Tour zu Beginn der neuen Saison teilnehmen dürfen. Damit rückt der unklare Impfstatus des Weltranglistenersten Novak Djokovic in den Fokus. Der Serbe, genesen von einer Corona-Erkrankung im vergangenen Jahr, will seinen Impfstatus nicht offenbaren und hat dies zur Privatsache erklärt. "Wir würden Novak liebend gern hier sehen, aber er weiß, dass er geimpft sein muss, um zu spielen", sagte Tiley. Djokovic würde in Melbourne seinen 21. Grand-Slam-Titel anstreben, mit dem er an seinen beiden Rivalen Roger Federer und Rafael Nadal vorbeiziehen würden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB