Argentinien:Messi setzt historische Marke

Lionel Messi blieb nach seiner Gala bescheiden. Keinen Satz verlor er zu seinem Fünferpack, mit dem er Estland quasi allein besiegt hatte. Stattdessen dachte er an sein argentinisches Team. "Wir hätten die Saison nicht besser abschließen können", schrieb der 34-Jährige von Paris Saint-Germain bei Instagram. So weit, so normal. Dabei hatte er im spanischen Pamplona wenige Stunden zuvor einen alles andere als normalen Auftritt hingelegt. Beim 5:0 (2:0) der Argentinier im Test gegen die Esten erzielte Messi alle Treffer. Die argentinischen Medien schwärmten: Die Zeitung Olé schrieb vom "besten Messi, den die Nationalmannschaft je gesehen hat", La Nación von einem "weiteren unglaublichen Rekord". Per Elfmeter hatte Messi nach neun Minuten den Torreigen eröffnet, vier weitere Treffer bedeuteten eine historische Bestmarke. Während ihm die Fans mit Sprechchören huldigten, lächelte Messi nach dem 5:0 fast ungläubig. Seine Treffer 82 bis 86 im 162. Länderspiel für die Albiceleste stellen den zweiten Fünferpack in der Karriere des ehemaligen Weltfußballers dar, den ersten für die Nationalmannschaft. Zuvor war Messi dieses Kunststück nur im März 2012 beim 7:1 im Champions-League-Achtelfinale gegen Bayer Leverkusen gelungen. Bereits am vergangenen Mittwoch hatte er im Trikot des Südamerikameisters geglänzt: Mit zwei Vorlagen in der "Finalissima" führte er Argentinien zu einem 3:0 gegen Europameister Italien.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema