bedeckt München 22°

American Football:Kaepernick wieder gefragt

US-Präsident Donald Trump hat sich überraschend für ein Comeback des American-Football-Profis Colin Kaepernick ausgesprochen. "Er verdient es - falls er die spielerischen Fähigkeiten dazu hat", sagte Trump in einem TV-Interview. Kaepernick kniete 2016 als erster Profi der US-Liga NFL bei der Nationalhymne, um gegen Polizeigewalt gegen Schwarze und Rassismus zu demonstrieren. Der inzwischen 32 Jahre alte Spielmacher ist seit 2017 ohne Vertrag. Nun hat das Thema Polizeigewalt und Rassismus jedoch die Stimmung in den USA verändert. Zuletzt hatte NFL-Boss Roger Goodell gesagt, er würde es unterstützen, wenn ein Team Kaepernick unter Vertrag nehme. Die Los Angeles Chargers bekundeten grundsätzliches Interesse.

© SZ vom 19.06.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB