bedeckt München 24°

American Football:Cowboys zu Hause

Saisonstart im American Football

Von Christoph Leischwitz

Rund 20 Monate nach dem letzten Snap wird an diesem Wochenende wieder American Football gespielt: Nach der ausgefallenen Spielzeit 2019 starten insgesamt vier bayerische Teams in die neue Saison der ersten und zweiten Liga. Ein Heimspiel hat der Erstligist Munich Cowboys (Samstag, 16 Uhr) gegen die Frankfurt Universe, es wird allerdings aus organisatorischen Gründen noch ohne Zuschauer ausgetragen. 250 Besucher sind am Sonntag beim Heimspiel des Zweitligisten Straubing Spiders gegen die Wiesbaden Phantoms zugelassen (Sonntag, 15 Uhr). Auswärts treten der Erstligist Allgäu Comets (in Marburg) und die Fursty Razorbacks (in Bad Homburg) an.

Sowohl die Comets als auch die Cowboys haben das Erreichen der Playoffs als Ziel ausgegeben, zumal sie sich im Gegensatz zu einigen Konkurrenten in der Pandemiepause personell verstärkten. Der Modus hat sich geändert, die Südstaffel wurde in zwei Divisionen aufgeteilt, weil wegen des verspäteten Saisonstarts weniger Spiele möglich sind. Derbys wird es aber geben, das erste findet am 27. Juni in Kempten statt. Fast alle Klubs bieten Livestreams von den Spielen im Internet an.

© SZ vom 05.06.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB