Studie:Reiseabsichten nehmen zu

Die Bereitschaft, eine Reise ins Ausland zu unternehmen, ist im globalen Vergleich in Europa am höchsten. Dies geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts IPK International hervor. Demnach erreichen die Auslands-Reiseabsichten der Europäer mittlerweile fast 90 Prozent des Vor-Corona-Niveaus, jene der Amerikaner 70 Prozent und die der Asiaten rund 60 Prozent. Die bevorzugten Reiseziele der Europäer für die kommende Sommersaison befinden sich vor allem auf dem eigenen Kontinent. So liegt Spanien unter den beliebtesten Urlaubszielen vor Italien und Deutschland, gefolgt von Frankreich und Griechenland. Die favorisierten Reiseziele der Amerikaner sind neben den jeweiligen Nachbarländern USA, Kanada und Mexiko ebenfalls Destinationen in Europa - allen voran Italien und Deutschland.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB