bedeckt München

Skifahren in den USA:Es muss nicht immer Aspen sein

In die schicken Skiorte Aspen und Vail zieht es viele Touristen und Prominente. Wenn die Einheimischen von Colorade skifahren wollen, fahren sie nach Copper oder Arapahoe Basin.

6 Bilder

Copper & Co.: Wo Colorado Ski fährt

Quelle: dpa-tmn

1 / 6

Halsbrecherische Abfahrten bietet das Arapahoe Basin.

Copper & Co.: Wo Colorado Ski fährt

Quelle: dpa-tmn

2 / 6

An der Talstation von A-Basin wird im Frühjahr oft gegrillt. Dann verwandelt sich der Auslauf der Piste in einen riesigen Garten.

Copper & Co.: Wo Colorado Ski fährt

Quelle: dpa-tmn

3 / 6

Copper Mountain verfügt über rund 1600 Gästezimmer.

Copper & Co.: Wo Colorado Ski fährt

Quelle: dpa-tmn

4 / 6

Während in Aspen und Vail die Promis Ski fahren, sind in Arapahoe Basin die Einheimischen unterwegs.

Copper & Co.: Wo Colorado Ski fährt

Quelle: dpa-tmn

5 / 6

Bis ins Frühjahr hinein bietet Copper gute Pistenverhältnisse.

Copper & Co.: Wo Colorado Ski fährt

Quelle: dpa-tmn

6 / 6

Die Skigebiete rund um Copper sind leicht per Auto erreichbar.

© Heike Schmidt, dpa/dd
Zur SZ-Startseite