bedeckt München 15°

Schneeschuhwandern:Wichtige Tipps

Naturschutz: Im Tal auf den Sommerwegen bleiben und in Gebirgslagen nicht im Mischwald, sondern auf freiem Feld gehen, um die Tiere nicht aufzuschrecken.

Sicherheit: Schneeschaufel, Lawinensonde und Verschütteten-Suchgerät sollten bei hochalpinen Touren nicht fehlen.

Ausrüstung: Kunststoffschneeschuhe haben ein höheres Gewicht und sind vor allem für Wanderungen im Tal geeignet. Preislage: ab 70 Euro. Schneeschuhe mit Aluminium-Rahmen, Kunststoff-Bespannung und Bindung kosten bis zu 400 Euro. Zacken an der Unterseite verhindern das Abrutschen. Bevor man Schneeschuhe kauft, sollte man Leihpaare ausprobieren. Die Sektionen des Alpenvereins, Skiund Bergschulen haben Schneeschuhe vorrätig. Im steileren Gelände sind Stöcke hilfreich. Ebenfalls zu empfehlen: Rucksack mit Brotzeit sowie Gamaschen.

Wissenswertes: "Schneeschuhtouren in den bayerischen Bergen" von Michael Maier/Sepp Ulrich, Edition Förg, Rosenheim 2004, 118 Seiten, 6,90 Euro.

Geführte Schneeschuhtouren in Bayern: Alpinschule Oase Alpin, Bahnhofsplatz Postfach 1453 87554 Oberstdorf Tel.: 08322-7538 Fax: -7153 Im Netz: www.oase-alpin.de E-mail: bergschule@oase-alpin.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema