Safari-Lodge in KeniaRosa Typen willkommen

In Kenia betreiben Massai ein Urlaubsresort, in dem sogar Prinz William absteigt. Dabei waren die Massai vor den ersten Touristen noch davongerannt.

Inmitten spektakulärer Natur gelegen und durch königlichen Besuch geadelt: In Kenia betreiben Massai ein Urlaubsresort, von dem die westliche Welt sich einiges abschauen kann. Eine Reportage von Michael Bitala.

Eine der ersten Regeln, die man als Tourist in Kenia lernt: Steige bei einer Tour durch einen Nationalpark nur an sicheren Orten aus dem Auto! Niemals mitten auf der Strecke! Es könnte ein Löwe im Gebüsch versteckt sein, ein Leopard auf einem Baum sitzen oder ein einsamer Büffel sich gestört fühlen. An diesem Morgen aber gilt diese Regel nicht, es geht nämlich zu Fuß von der Il N'gwesi Lodge durch ausgetrocknete Flussbetten, Akazienhaine und Dornengebüsch. Plötzlich streckt James ole Kinyaga den Arm aus und sagt: "Schauen Sie, da hinten, da sitzt ein Löwe."

Bild: AFP 17. Juli 2010, 08:422010-07-17 08:42:11 © SZ vom 15.07.2010/beu