bedeckt München 31°

Leserdiskussion:Reisen im Jahr 2020: Eine Frage der Moral?

Coronavirus - Griechenland

Touristen erkunden die Athener Akropolis. Es stellt sich dieses Jahr die Frage: Darf das sein?

(Foto: dpa)

Das Reisen im Corona-Jahr ist keine moralische Verwerflichkeit, schreibt SZ-Autorin Meredith Haaf. Vor allem in diesem Jahr komme es auf die Erholung außerhalb der eigenen Wohnung an.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite