Ziele gibt es genug - der Leuchtturm im Norden der Insel gehört dazu. Erbaut wurde er 1888 und ist immerhin 72 Meter hoch. Attraktiv für Urlauber war die kleine Insel schon zu Kaisers Zeiten, der Tourismus hat Tradition. Um 1900 gab es bereits mehrere Hotels. Gerade Künstler und Schriftsteller zog die Insel an: Gottfried Benn und Carl Zuckmayer spazierten hier über den Strand, der Brücke-Maler Erich Heckel hatte hier ein Sommerhaus. Hans Fallada schrieb seinen Roman "Kleiner Mann, was nun?" auf Hiddensee zu Ende.

Bild: Robert Ott/dpa-tmn 14. Juni 2012, 09:362012-06-14 09:36:02 © Andreas Heimann, dpa/dd