Am 21. April ging Model im Ruhrkessel in einen Wald und erschoss sich. Nicht jedoch, ohne vorher noch in seiner Abschiedsbotschaft gegen das "jüdische und demokratische Gift" zu wettern, das die Truppe verseucht habe. Von seinen Kindersoldaten interessierte sich niemand mehr für derartige Tiraden - sie begaben sich scharenweise in alliierte Gefangenschaft. Briten und Amerikaner waren allerdings kaum in der Lage, die schieren Massen an Gefangenen adäquat zu versorgen, geschweige denn außer Landes zu schaffen. So entstanden die "Rheinwiesenlager", in denen Millionen deutsche Gefangene unter primitivsten Bedingungen zusammengepfercht wurden. Viele der vollkommen ausgezehrten Soldaten starben dort.

Hier nimmt ein amerikanischer Fallschirmjäger eine Gruppe Minderjähriger in Wehrmachtsuniform gefangen.

Bild: SZ Photo 4. April 2015, 15:122015-04-04 15:12:30 © SZ.de/odg/pamu