Wahlprogramm:Laschet will nicht mehr Mütterrente

Eine Woche vor der Entscheidung von CDU und CSU über ein gemeinsames Wahlprogramm hat sich Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet gegen die erneute Erhöhung der Mütterrente ausgesprochen. "Wir sollten das Rentensystem jetzt nicht mit zusätzlichen Erhöhungen belasten", sagte der CDU-Chef der Bild am Sonntag auf die Frage, ob er als Kanzler die von der CSU geforderte Anhebung umsetzen würde. Die CSU hatte vorgeschlagen, dass die knapp zehn Millionen Mütter, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, drei statt bisher zweieinhalb Rentenpunkte angerechnet bekommen. Die Rentenbeitragssätze müssten stabil gehalten werden, sagte Laschet.

© SZ vom 14.06.2021 / RTR
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB