Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl:Welche Partei soll ich wählen?

Am 26. September findet die Bundestagswahl statt. Prüfen Sie mit dem Wahl-O-Mat, welche Partei Ihre Ansichten am besten vertritt.

Den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 finden Sie hier.

Deutschland steht vor einer außergewöhnlichen Bundestagswahl. Nach 16 Jahren wird Angela Merkel das Kanzleramt verlassen. Sie tritt nicht mehr an. Doch wer wird ihr folgen: Unionskanzlerkandidat Armin Laschet, SPD-Mann Olaf Scholz oder die Grünen-Spitzenkandidatin Annalena Baerbock?

So knapp wie selten wird das Rennen am 26. September - das suggieren die Umfragewerte, welche die Union, die Grünen und die SPD eng beieinanderliegen sehen.

Auch ist völlig offen, welche Parteien nach der Wahl das Gespräch miteinander suchen werden. Ob große Koalition, Rot-Rot-Grün, Jamaika-, Ampel- oder Deutschland-Koalition: Die Rechenspiele lassen beinahe alle Möglichkeiten zu.

Doch ehe es zu Sondierungs- und Koalitionsgesprächen in Berlin kommt, sind Sie als Wähler gefragt: Welcher Partei geben Sie Ihre Erst- und Zweistimme?

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung soll dabei Orientierung geben: Welche der 40 zur Wahl antretenden Parteien steht Ihren Einstellungen zu bestimmten Politikfeldern am nächsten? Dabei können Sie 38 Thesen mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" beantworten. Die Thesen umfassen zahlreiche Themengebiete: von Tempolimit und Verteidigungspolitik über Wohnen und Klima bis hin zu Rente und Finanzen.

Mit Hilfe Ihrer Antworten errechnet der Wahl-O-Mat, wie sehr Ihre Positionen mit jenen der Parteien übereinstimmen.

Den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB