Von der Leyen bleibt in den sicheren Mauern des Camps Marmal. Es gibt keinen Hubschrauber-Transfer in ein anderes Camp und auch keinen Flug mit einem Militär-Flugzeug nach Kabul. Das Tragen eines Stahlhelms oder einer Schutzweste bleibt ihr damit erspart. Auch sonst verzichtet die Ministerin auf modische Referenzen wie Camouflage: Unter einem dunkelgrauen Wollmantel trägt sie eine hellblaue Bluse mit grüner Strickjacke, eine dunkle Hose und schwarze Lederstiefeletten mit halbhohen Absätzen.

So mancher Vorgänger handhabte das anders. Bei Karl-Theodor zu Guttenberg ging die Identifizierung mit der Truppe so weit, dass er mit Bundeswehr-T-Shirt und Kampfstiefeln gefährliche Außenposten besuchte.

Bild: REUTERS 22. Dezember 2013, 12:372013-12-22 12:37:27 © Sueddeutsche.de/dpa/Reuters/jhal/les