bedeckt München 18°

Venezuela:Ermittlungen gegen Guaidó

Die venezolanische Nationalversammlung hat eine Kommission zur Untersuchung von "Verbrechen" der das Parlament zuvor kontrollierenden Opposition eingesetzt. Dies gab die Vize-Präsidentin des Parlaments, Iris Varela, in dessen erster Sitzung bekannt. Das Ziel ist laut "CNN en Español", die Verantwortlichen für das zu bestimmen, was die regierende Sozialisten als Diebstahl staatlicher Mittel bezeichnen - und womit sie Oppositionsführer Juan Guaidó beschuldigen. Guaidó hatte sich Anfang 2019 zum Interimspräsidenten des südamerikanischen Landes erklärt und war von zahlreichen Ländern als legitimer Staatschef anerkannt worden - darunter Deutschland.

© SZ vom 09.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema