bedeckt München 23°
vgwortpixel

Menschenrechte:"Sie können die Menschen wenigstens aus den Gefängnissen lassen"

Home & Away

Ein Diktator wie aus dem Bilderbuch: Islam Karimow regierte Usbekistan bis zu seinem Tod im Jahr 2016.

(Foto: VU/LAIF)

Usbekistan soll demokratischer und moderner werden. Aber wie kann das gehen, wenn der Präsident ein Autokrat ist? Unterwegs mit dem ehemaligen politischen Häftling Erkin Mussajew, der die Hoffnung nicht aufgibt.

Zur Wohnung, die ihm mal gehörte, ist es nicht weit. Erkin Mussajew trinkt seinen Tee aus und geht los, es ist eines der schöneren Viertel Taschkents. Zwischen den Häusern stehen hohe Bäume. Er läuft langsam, zieht ein Bein nach. Die Rückenschmerzen, eine Folge der Folter. Wenn er einen Arzt fände, der das bestätigt, könnte er Hilfe beantragen. Es ist eine von vielen Baustellen in dem Leben, das er vor knapp zwei Jahren zurückbekommen hat.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Natur in der Literatur
Mein Leben als Dachs
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Antisemitismus
Geschockt, aber nicht überrascht
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin