bedeckt München 25°

Tunesien:Schwierige Regierungsbildung

In Tunesien wird nach der Parlamentswahl eine schwierige Regierungsbildung erwartet. Zwei Parteien beanspruchten am Sonntagabend den Sieg. Die moderat islamistische Ennahda bekam laut Nachwahlumfragen die meisten Stimmen. Die Partei käme demnach auf 17,5 Prozent, wie das staatliche Fernsehen berichtete. Damit hätte sie aber massiv an Stimmen verloren. Auch die die neugegründete bürgerliche Partei Kalb Tounes (Herz von Tunesien) erklärte sich zur Siegerin.

© SZ vom 07.10.2019 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite