bedeckt München 30°

Tunesien:45 Tote bei Bootsunglück

Bei einem Bootsunglück vor der tunesischen Küste sind mindestens 45 Menschen ertrunken. Unter den Opfern sind mindestens 22 Frauen und drei Kleinkinder, wie das tunesische Nachrichtenportal Tunisie Numérique am Donnerstag berichtete. Das Unglück ereignete sich nahe der Hafenstadt Sfax. Eine der Frauen, deren Leichen wenige Seemeilen vor der Küste geborgen wurde, soll hochschwanger gewesen sein. Unter den männlichen Todesopfern war demnach auch ein 48 Jahre alter Tunesier, der das überfüllte Boot mit Platz für 20 Menschen bei der Abfahrt von Sfax aus gesteuert hatte. Das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR teilte in Tunis mit, unter den mutmaßlich 53 Menschen an Bord des gekenterten Boots seien mehrheitlich weibliche Flüchtlinge aus Ländern südlich der Sahara sowie sieben Tunesier gewesen.

© SZ vom 12.06.2020 / epd

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite