bedeckt München 22°

Tschechien:Protestkundgebung in Prag

Von Viktoria Großmann

In Prag haben am Sonntagabend erneut Tausende Regierungsgegner demonstriert. Auf dem Altstädter Ring rief die Gruppe "Eine Million Augenblicke für die Demokratie" die Oppositionsparteien auf, gemeinsam gegen Premier Andrej Babiš zu handeln. "Wir wollen nicht den Weg Polens und Ungarns gehen", lautete die Losung am Sonntag. Die Demonstranten fürchten um die Unabhängigkeit von Justiz, Behörden und öffentlich-rechtlichen Medien. Anlass der Demo war die Besetzung der staatlichen Ombudsstelle mit einem Politiker, der für rassistische Äußerungen bekannt ist. Er soll nun zwischen Bürgern und Behörden vermitteln. Im vergangenen Jahr gingen im ganzen Land bereits Hunderttausende auf die Straßen.

© SZ vom 02.03.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite