Trier Karl-Marx-Stadt

Die Chinesen wollten der Stadt eine Freude machen zum 200. Geburtstag ihres berühmten Sohnes. Die Trierer stürzte das in einige Verwirrung. Die Geschichte einer Annäherung.

Von Gianna Niewel

Karl Marx kommt gegen Mittag nach Trier. Die Journalisten haben ihre Kameras geschultert, der Baudezernent trägt einen Anzug mit Bügelfalte, als der Lkw vorfährt, laufen sie los, der Baudezernent bleibt stehen und schaut. Wie der Fahrer die Plane des Lkws zurückschlägt, dahinter eine Kiste aus Stahlstreben und Spanplatten. Wie der Gabelstapler heranfährt und die Kiste heben will. Klappt nicht. Andreas Ludwig, der Baudezernent, sagt: "Mein lieber Scholli, der ist schwer."

Karl Marx wurde am 5. Mai 1818 in Trier in ...