bedeckt München 18°

Tod von Lech Kaczynski:Polen weint

Der Tod von Staatsoberhaupt Lech Kaczynski hat in Polen tiefe Betroffenheit ausgelöst. Im Ganzen Land strömen Menschen auf öffentliche Plätze, um gemeinsam zu trauern.

14 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 14

Ein Land nimmt Abschied von seinem Staatsoberhaupt: Der mit der rot-weißen Nationalflagge geschmückte Sarg Lech Kaczynskis ist am Sonntag am Flughafen in Warschau eingetroffen. Mit einer militärischen Zeremonie wird er aus dem Flugzeug gebracht.

Foto: Reuters

-

Quelle: SZ

2 / 14

Die Tochter des Staatsoberhauptes, Marta, und Kaczynskis Zwillingsbruder Jaroslaw warten am Flughafen.

Foto: Reuters

-

Quelle: SZ

3 / 14

Als der Sarg eintrifft, kniet sein Zwillingsbruder minutenlang schweigend davor. Neben den Familienangehörigen sind auch der amtierende Staatschef Bronislaw Komorowski, Ministerpräsident Donald Tusk und andere Politiker gekommen, um dem Toten die letzte Ehre zu erweisen.

Foto: Reuters

-

Quelle: SZ

4 / 14

Das Flugzeug mit dem Leichnam Kaczynskis war am Nachmittag vom Flughafen in der westrussischen Stadt Smolensk gestartet. An der Abschiedszeremonie nahm auch der russische Regierungschef Wladimir Putin teil.

Foto: dpa

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

5 / 14

In Polen löste der Tod von Staatsoberhaupt Lech Kaczynski tiefe Trauer und Betroffenheit aus. In den frühen Morgenstunden am Tag nach der Katastrophe gleicht der Vorplatz des Präsidentenpalastes in Warschau einem Meer aus Kerzen.

Foto: AFP

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

6 / 14

Auch in der Nacht und den folgenden Tagen kommen Trauernde zum Präsidentenpalast und stellen Kerzen auf.

Foto: AFP

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

7 / 14

An vielen Orten kommen die Menschen zu Gottesdiensten und Trauerfeiern zusammen.

Foto: AP

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

8 / 14

Bereits kurz nach Bekanntwerden der Tragödie legen die ersten Bürger vor dem Präsidentenpalast in Warschau Blumen nieder und zünden Kerzen an.

Foto: Reuters

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

9 / 14

Polen ist in eine Art Schockstarre verfallen. In dem abgestürzten Flugzeug saßen nicht nur der Staatspräsident und seine Frau, sondern auch mehr als 80 Mitglieder der polnischen Delegation. Es starben unter anderem Vize-Parlamentschef Jerzy Szmajdzinski, Vize-Außenminister Andrzej Kremer, der Chef des Generalstabs, Franciszek Gagor, mehrere Parlamentarier sowie die engsten Mitarbeiter von Kaczynski.

Foto: Reuters

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

10 / 14

Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk sagte nach dem Unglück: "Die heutige Welt hat noch nicht eine solche Tragödie gesehen." Tusk soll geweint haben, als er die Nachricht von dem Tod Kaczynskis erfahren hat. Auch viele Polen brechen in Tränen aus.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

11 / 14

Nicht nur vor dem Präsidentenpalast, auch vor dem Haus von Jaroslaw Kaczynski, dem Zwillingsbruder von Lech Kaczynski, legten die Polen Kerzen und Blumen nieder.

Foto: AP

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

12 / 14

An den öffentlichen Gebäuden wehen die Fahnen auf Halbmast - wie hier in Kattowitz.

Foto: dpa

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

13 / 14

Warschau ordnete eine einwöchige Staatstrauer an. Am Sonntagmittag soll in zwei Schweigeminuten Lech Kaczynskis und seiner Delegation gedacht werden.

Foto: dpa

Lech Kaczynski Polen Trauer

Quelle: SZ

14 / 14

Vor der Gedänkstätte in Katyn haben Trauernde ein Kreuz aus Kerzen errichtet.

Foto: AFP

(sueddeutsche.de/sonn/bica)

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite