Syrien:Viele Tote bei Raketenangriff

Bei einem Raketenangriff im Nordwesten Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens acht Menschen getötet und 29 verletzt worden. Unter den Todesopfern seien mindestens fünf Zivilisten, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die Rettungsorganisation Weißhelme sprach von neun Toten und 31 Verletzten. Von wem der Angriff auf die Kleinstadt Al-Bab nordöstlich von Aleppo ausging, war zunächst unklar. Die Region um Al-Bab steht unter Kontrolle türkischer Streitkräfte. Die Staatsagentur Sana wertete den Angriff als Folge des Schlagabtauschs zwischen der Türkei und den von Kurden angeführten Demokratischen Kräften (SDF). Stunden zuvor hatte die Türkei Stellungen von Kurdenmilizen in Nordsyrien und im Nordirak bombardiert und mindestens vier Menschen getötet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB