bedeckt München 15°

Syrien:Unerfüllte Versprechen

SZ-Grafik

Eine Milliarde Euro zusätzlich haben die Europäer für Syrien-Flüchtlinge versprochen. Dennoch: Die Zahlungen der internationalen Gemeinschaft reichen laut UN-Flüchtlingshilfswerk bei weitem nicht aus.

Deutschland und andere führende Industrienationen wollen ihre Hilfen für Syrien-Flüchtlinge im Nahen Osten deutlich aufstocken. Umgerechnet rund 1,7 Milliarden Euro sollen in die humanitäre Versorgung unter dem Schirm des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen UNHCR fließen. Das haben die G7-Staaten in der Nacht zum Mittwoch am Rande der UN-Vollversammlung in New York angekündigt. Vergangene Woche hatte schon die Europäische Union bekanntgegeben, eine Milliarde Euro zusätzlich für Flüchtlingshilfe in Nahost bereitzustellen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Suchmaschinen
"Was Google jetzt macht, bedroht dieses Ökosystem"
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Krankenversicherung
Kinder helfen beim Ausstieg
Teaser image
Vegane Küche
Friss oder stirb!