bedeckt München 15°
vgwortpixel

Syrien:Gipfel zu Idlib fraglich

Die Bemühungen um eine Entspannung in der syrischen Krisenprovinz Idlib fruchten bisher nicht. Die Kämpfe dort gingen am Dienstag weiter. Unterstützt vom türkischen Militär hätten syrische Aufständische den Ort Nayrab eingenommen, erklärten Vertreter der türkischen Seite und der Rebellen. Es ist das erste Gebiet, das die Kämpfer von den vorrückenden syrischen Regierungstruppen zurückeroberten. Auch diplomatisch zeichnet sich bisher keine Lösung ab. Der für kommende Woche anvisierte Syriengipfel mit Deutschland, Frankreich, Russland und der Türkei sei noch nicht sicher, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Russlands Staatschef Wladimir Putin seien sich untereinander noch nicht vollständig einig. Als Termin für das Treffen ist der 5. März im Gespräch. Möglicherweise werde er sich dann nur mit Putin treffen, sagte Erdoğan.

© SZ vom 26.02.2020 / reuters
Zur SZ-Startseite