bedeckt München 24°

Spanien:Sturm auf Melilla

An die 50 Afrikaner sind am Freitag in die spanische Nordafrika-Exklave Melilla gelangt. Insgesamt etwa 200 Menschen hätten am frühen Morgen von Marokko aus versucht, die sechs Meter hohen Grenzzäune zu überwinden, teilte das spanische Innenministerium mit. Rund 50 sei dies gelungen. Der bisher letzte große Ansturm war im Mai registriert worden. Damals gelangten ebenfalls 50 Migranten in die Exklave. Beim Ansturm vom Freitag seien sechs spanische Grenzpolizisten sowie zwei Migranten verletzt worden, hieß es. Medien berichteten, die Migranten hätten die Grenzer mit spitzen Haken attackiert und mit Steinen beworfen.

  • Themen in diesem Artikel: